Spinone Italiano

Spinone, Spinone Italiano, Italienischer Vorstehhund, Italian Griffon
FCI - Einteilung: - Gruppe 7 (Vorstehhunde) - Sektion 1.3 (Kontinentaler Vorstehhund, Typ "Griffon") - FCI - Nr. 165 Allgemeines Erscheinungsbild: Hund von kräftigem, derben und widerstandsfähigem Körperbau, kräftiger Knochenbau, gut entwickelte Muskulatur, Rauhaar.   Größe: - Rüden: 60 bis 70cm bei 32 bis 37kg - Hündinnen: 58 bis 65cm bei 28 bis 30kg Farben: weiß, weiß mit orangefarbenen Platten, weiß- orange geschimmelt, weiß-orange geschimmelt mit orangefarbenen Platten, Braunschimmel, Braunschimmel mit braunen Platten und weiß mit braunen Platten.

Rassebeschreibung

Wesen:

Der Spinone gilt als umgänglich, unkompliziert, fröhlich und begeisterungsfähig. Ein ausgewachsener typvoller Spinone ist ruhig und freundlich - bisweilen auch sensibel. Er vereint gegensätzliche Wesenszüge wie Sanftheit und Entschlossen- heit, Aggressionslosigkeit und Mut, Freundlichkeit und ein wachsames Wesen. Er braucht das Gefühl ein vollwertiges Familienmitglied zu sein. Er ist sehr dankbar für jede Streicheleinheit und fordert diese auch gerne mal ein. Spinone sind in der Regel keine Kläffer. Sie gelten als relativ ruhige Hunde, sind aber durchaus dazu in der Lage, ihre Stimme zu erheben wenn es sein muss. Spinone gelten als äußerst familienbezogene Hunde, die stark auf ihre Bezugsperson fixiert sind. Kindern ist er sehr zugetan und als geselliger Hund zeigt er auch keine Aggression gegenüber anderen Hunden und Menschen. Wenn es die Situation erfordert ist er aber als mutiger und treuer Hund seiner Familie ein sehr zuverlässiger Beschützer.

Der Spinone als Jagdhund:

Er gilt als hervorragender Vorsteh- und Apportierhund. Der Spinone besitzt ein umgängliches Wesen, er ist leichtführig und geduldig und eignet sich für die Jagd in jedem Gelände. Er ist nahezu unermüdlich und geht willig ins dornige Gestrüpp oder wirft sich ins kalte Wasser. Die Arbeit im Sumpf und am Wasser liegt ihm ganz besonders und kann der Gesundheit des exzellenten Schwimmers nichts anhaben, da ihm das robuste Fell vor Feuchtigkeit und kalten Temperaturen schützt. Spinone erweisen sich von Natur aus als vorzügliche Apportierhunde. Er besitzt eine bemerkenswerte Veranlagung zum verlängerten und schnellen Trab. Er arbeitet hoch konzentriert während sich seine Rute permanent von links nach rechts bewegt. Sobald der Spinone eine Fährte aufspürt, verlangsamt sich sein Schritt. Nun wird die Fährte in aller Ruhe analysiert und der außergewöhnliche Kopf mit der sehr feinen Nase mehrfach in die Höhe gereckt, um besser Witterung aufnehmen zu können. Erweisen sich die Bemühungen als erfolglos, sucht der hoch sensible Hund nach einer neuen Fährte. Bekräftigt sich hingegen der Verdacht, folgt er der Spur und verhält sich dabei so lautlos und vorsichtig, dass es eine Freude ist, ihm bei der Arbeit zu zusehen. Sobald er sein Ziel festgemacht hat, verharrt er und auch die bewegungsfreudige Rute kommt zum Stillstand. Dank seiner "Sturheit" gibt er beim Apport oder auf der Nachsuche nicht so schnell auf. Er gilt als "Taktiker" und "Denker". Seine Suche ist langsam, kurz und stetig, in enger Zusammenarbeit mit seinem Führer und von akribischer Genauigkeit geprägt. Ein Zitat einer anderen Homepage beschreibt seinen Jagdstil wohl am treffendsten: "Wenn der englische Pointer der Porsche unter den Vorstehhunden ist, dann ist der Spinone der Jeep"

Erziehung:

Der Spinone gilt als relativ leicht erziehbar, kann sich aber gelegentlich als ein wenig stur erweisen. Ungerechte oder gar grobe Behandlungen sind das Schlimmste was man diesem sensiblen Jagdgefährten antun kann. Man sollte stets verständnisvoll und konsequent mit ihm umgehen ohne dabei unnötige Härte walten zu lassen. Ein Spinone, der schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat, wird dieses schreckliche Erlebnis nie wieder vergessen. Der heranwachsende Hund braucht viel Aufmerksamkeit, Zuwendung und Beschäftigung. Der Junghund zeichnet sich durch eine ausgeprägte Aktivität aus, die sich beim erwachsenen Hund in der Regel legt. Mit freundlicher Genehmigung von Anke Hoppe

Spinone Italiano

Singular: Spinone Italiano - Plural: Spinoni Italiani
Lo Spinone, un cane per me, per voi, non per tutti! The Spinone, a dog for me, for you, but not for everyone! Der Spinone, ein Hund für mich, für dich, aber nicht für jeden! Francesco Saverio Gianotti
Violetta Ross Cynopolis Adunya del Pino Silvestre Stannamore Quindi Contessa Lisa Violetta Ross Cynopolis Adunya del Pino Silvestre Arbeit mit unseren Hunden Arbeit mit unseren Hunden
Das Rasseporträt aus der Zeitschrift Wild und Hund über den Spinone als PDF,  wurde mir mit freundlicher Genehmigung der WILD UND HUND zur Verfügung gestellt.
Rasseporträt Wild und Hund Rasseporträt Wild und Hund Rasseporträt Weidwerk Rasseporträt Weidwerk del Pino Silvestre Spinone Italiano

Deutschlands

einzige Zuchtstätte mit

VGP-geprüften Zuchthündinnen!

kostenlose counter