Zucht

Über unsere Zucht

Was heißt eigentlich “del Pino Silvestre”? “del Pino silvestre” heißt frei übersetzt von der Föhre und hat folgenden Hintergrund: Forchheim, die Stadt in der wir wohnen, hieß im Mittelalter Vorchheim. Zu Beginn des 13. Jahrhunderts vermutete man es stünde für vorhe (für Forelle), was aufgrund des Forellenreichtums in unserer Region nicht abwägig gewesen wäre. (Deswegen zieren unserer Stadtwappen eben auch zwei Forellen.) Mittlerweile geht man aber davon aus, dass es sich vom althochdeutschen Wort vorha (für Föhre) abgeleitet hat.  Also Föhrenheim. Uns war es aber wichtig, dass unser Zwingername kurz, einfach und flüssig auszusprechen geht, auch für all diejenigen, die kein Italienisch können. So haben wir dann “del Pino Silvestre” daraus gemacht.

Welcher Welpe wird es werden?

Da der Spinone für die unterschiedlichsten Bereiche in Frage kommt brauchen wir hier Zeit um die kleinen Racker richtig einschätzen zu können. So unterschiedlich wie sie im Aussehen sind, so unterschiedlich sind auch die einzelnen Charaktere. Dieser ganz persönliche Charakter der Welpen zeigt sich erst im Verlauf der Entwicklung. Ein Züchter, mit viel Erfahrung kann sicher schon früh erste Prognosen stellen aber der wirkliche Charakter zeigt sich erst im Spiel der Welpen miteinander und im Verhalten in unbekannten Situationen. Deshalb brauchen wir hier einfach Zeit. Es soll ja eine Freundschaft fürs Leben werden!

Wo wachsen denn die Welpen auf?

Für uns gehört der Jagdfreund ganz klar zur Familie. So ist es für uns selbstverständlich, dass auch die Welpen in der Wohnung geboren und aufwachsen werden. Auf Rotlicht verzichten wir bewusst um das Kontaktliegen der Welpen zu fördern. Ich möchte Ihnen hierzu die Gedanken zur Welpenaufzucht” zum Nachlesen empfehlen. Wenn der Bewegungs- und Entdeckungsdrang der Welpen steigt, kommen regelmäßige Ausflüge in den Welpenauslauf im Garten und auf die  Terrasse  hinzu. Die Welpen werden bis zum Auszug schon ans Autofahren gewöhnt. Auch kleinere Ausflüge wie z. B. in den Wald oder ans Wasser machen wir. Wenn die Kleinen dann mit Vollendung der 8. Woche unser Haus verlassen dürfen, sind sie geimpft, gechippt, entwurmt, tierärztlich untersucht und durch einen Zuchtwart des VDH überprüft. Bilder zur Aufzucht unseres A-Wurfes

Welche Anforderungen sollten Sie erfüllen?

Da der Spinone ein intelligenter und agiler Hund ist, erwarten wir von unseren Welpenkäufern, dass Sie ihren Hund artgerecht beschäftigen. Sie werden im Gegenzug einen glücklichen, ausgeglichenen und zufriedenen Begleiter an Ihrer Seite haben. (Unter artgerechter Beschäftigung versteht man Aufgaben, die die vorhandenen jagdlichen Anlagen des Hundes aufgreifen und dem Hund die Möglichkeit bieten diese unter kontrollierten Bedingungen auszuleben.) Neben der Ausbildung zum Jagd- oder Rettungshund gibt es noch weitere Möglichkeiten zur Beschäftigung eines Spinone: Dummyarbeit, das spricht den Beutetrieb des Hundes an und ist umfangreiche “Ersatzjagd”. Nasenarbeit wie Fährten oder Schleppen legen (mit Dummys, Futter oder durch den Menschen wie beim Mantrailing).  Fahrrad fahren oder Zughundesport (Dogscooter / Sacco Cart) kann den Hund körperlich richtig auspowern und befriedigt den Bewegungsdrang. Eine wunderbare Ergänzung zur Kopf- oder Nasenarbeit. Kopfarbeit wie Zielobjektsuche oder das Beibringen von Tricks sorgen für Abwechslung auf beiden Seiten, fordern ein hohes Maß an Konzentration und lassen sich auch bei schlechtem Wetter praktizieren. Idealerweise probiert man die einzelnen Bereiche selbst aus und findet dann die für das jeweilige “Mensch-Hund-Team” passende(n) Beschäftigungsmöglichkeit(en). Gerne auch bunt gemischt - Hauptsache es macht Spass! Wir zum Beispiel mischen in den Spaziergang Übungen aus den einzelnen Bereichen. :-) (Apportieren, Tricks, Schleppen)

Zucht heißt für uns in erster

Linie Verantwortung!

Es geht nicht darum, wie oft der Rüde Ausstellungssieger war, welche jagdlichen Prüfungen er hat oder wie nahe er wohnt!!! Viel mehr zählt doch genau zu schauen, welche vererbten Anlagen bringt er mit. Wie ist sein Wesen? Ist er gesund? Sind seine Vorfahren und Geschwister gesund? Welche “Schwächen” gibt es in seiner Linie - welche in den Linien meiner Hündinnen? Wir legen darauf sehr viel Wert ausgleichend einzuwirken. Vorhersehbare Risiken gilt es zu erkennen und zu minimieren. Unser Ziel ist es: Gesunde, leistungsstarke, wesensfeste und ausgeglichene Jagdhelfer hervor zu bringen, die sowohl im Revier, als auch in der Familie angenehm auffallen.
Ich engagiere mich aktiv für die Gesunderhaltung unserer Rasse. So ist es für mich selbstverständlich, dass unsere Ergebnisse von Röntgenuntersuchungen oder auch Erkrankungen in den Würfen offen und für jeden einsehbar zur Verfügung gestellt werden. Für diese Offenheit wurde unser Zwinger vom ISCGB (Italian Spinone Club of Great Britain) mit dem „purple Star“ ausgezeichnet. Außerdem unterstütze ich seit der Entstehung, im Februar 2014, die einzige internationale und offene Spinone Datenbank der Spinone Health Foundation (SHF) For a healthier Spinone future through knowledge - Für eine gesündere Zukunft unserer Spinoni durch Wissen. Omertà- Der Kodex des Schweigens
© 2012 - 2018 Patrick und Nicole Leupold
Spinone Italiano - del Pino Silvestre +49 (0) 9191 7167978 nicole.leupold(at)freenet.de
del Pino Silvestre Spinone Italiano

Deutschlands

einzige Zuchtstätte mit

VGP-geprüften Zuchthündinnen!

kostenlose counter